Die Nummer 1

im Allgäu

Handball-Bayernliga Zum Jahresfinale gastiert am Samstag die HSG Fichtelgebirge in Ottobeuren – Kristina Barisic muss gehen

 

Ottobeuren  Zum Abschluss des Kalenderjahres erwarten die Bayernliga-Frauen des TSV Ottobeuren heute, Samstag, die HSG Fichtelgebirge. Das Spiel in der Dreifachturnhalle ist für 17.45 Uhr angesetzt.

Die im oberfränkischen Wunsiedel beheimatete HSG Fichtelgebirge (Rang sieben/13:9-Punkte) hat in der laufenden Saison bereits zwei Auswärtsspiele gewonnen – beide allerdings gegen Teams aus dem Tabellenkeller. Zum TSVO (Platz neun/8:14 Zähler): Sechs Pleiten in Folge mussten die Unterallgäuerinnen zuletzt einstecken. Gegen die HSG Fichtelgebirge wollen sie nun laut Co-Trainerin Nicole Schneider „unbedingt punkten, um mit einem positiven Gefühl in die vierwöchige Winterpause gehen zu können.“ Unterdessen hat sich der Verein von der kroatischen Rückraum-Akteurin Kristina „Kika“ Barisic (21) getrennt. Coach Tibor Somogyi sagt: „Spannungen zwischen Kika und ihren Mitspielerinnen haben das Team immer wieder vom eigentlichen Fokus abgelenkt.“ Die Entscheidung, so Somogyi weiter, sei den Verantwortlichen schwer gefallen. Auch deshalb, weil man einen kleinen Kader habe.

 

Mit freundlicher Genehmigung der Memminger Zeitung (dp)

Diesen Beitrag teilen