Die Nummer 1

im Allgäu

Hoffen auf Auswärtspunkte

Die Ottobeurer Handballdamen fahren zu ihrem ersten Auswärtsspiel in 2018 nach Ingolstadt. Dabei wird das auf dem Papier eine Fahrt mit realistischen Punktehoffnungen. Die HG I rangiert aktuell auf einem Abstiegsplatz und wird dennoch mit ihren Mitteln dagegen arbeiten zu wissen. Gefährlich sind vor allem die "Halblinks- , sowie Mitteposition", die aus sämtlichen Lagen als Spielmacher sowie Torgaranten agieren. Somogyi fordert hier also eine verdichtete Abwehrarbeit. Auch das "Zweite-Welle-Spiel" lag im Fokus der Trainingswoche. Mit schnellen Abläufen will man versuchen leichte Tore zu machen. Nicole Schneider ist außerdem nicht zufrieden mit der Ausbeute im Überzahlspiel. "Wir erzielen hier zu wenig Tore, trotz einer Spielerin mehr auf dem Feld", so wurde auch dies von der Mannschaft in dieser Woche fokussiert geübt. Jana Epple musste wegen leichter Knieprobleme im Training pausieren, sowie Nadine Kofler nach einer Ellbogenverletzung aus dem letzten Spiel. Das Trainerteam hofft jedoch beide am Wochenende zeitweise einsetzen zu können. (JG)

Diesen Beitrag teilen