Die Nummer 1

im Allgäu

Handball-Bayernliga TSVO-Frauen kassieren Schlappe in Zirndorf

 

Ottobeuren/Zirndorf Die Handballerinnen des TSV Ottobeuren zeigen sich weiter auswärtsschwach: Bei der HG Zirndorf (HGZ) unterlagen sie mit 20:32 (9:15) und sind nun Tabellen-Neunter (17:27 Punkte).

Beim Zwischenstand von 7:10 aus TSVO-Sicht fünf Minuten vor dem Seitenwechsel hegten die Allgäuerinnen noch berechtigte Hoffnungen auf Zählbares. Auch zur Pause (9:15) schien ein Punktgewinn in Nordbayern noch im Bereich des Möglichen zu liegen. Doch im zweiten Spielabschnitt hatten die Gäste dann nicht mehr allzu viel zu bestellen. Als HGZ-Torjägerin Marina Raab zehn Minuten vor Schluss auf 25:16 stellte, war die Partie praktisch entschieden. Am Ende kassierten die Ottobeurerinnen eine Pleite mit einem Dutzend Treffern Unterschied. „Das waren heute zu viele technische Fehler, mit denen wir uns unser Spiel kaputt gemacht haben“, monierte Trainer Tibor Somogyi nach der Niederlage in Mittelfranken. (dp)

 

TSVO-Frauen Birgit Gerl, Jessica Hecker (Torhüterinnen) – Regina Bari-Nagy (7 Tore/davon 4 Siebenmeter), Nadine Kofler, Jana Epple (2), Ardiana Merditaj (2), Lena Keßler (4), Celine Würdinger (3), Pia Hitzlberger, Cosima Eckermann (2.

 

Mit freundlicher Genehmigung der Memminger Zeitung (dp)

Diesen Beitrag teilen