Die Nummer 1

im Allgäu

Handball-Bayernliga Ottobeurer Frauen sind beim Aufstiegs-Anwärter Bergtheim gefordert

 

Ottobeuren Eine echte Herausforderung erwartet die Bayernliga-Handballerinnen des TSV Ottobeuren am Samstag, wenn sie ab 18 Uhr beim Tabellen-Zweiten HSV Bergtheim gastieren. Die Begegnung findet in der Willi-Sauer-Halle statt

Die Bergtheimerinnen (36:8 Punkte) haben vor dem viertletzten Spieltag noch die Chance auf Meisterschaft und Aufstieg. Sie stellen die angriffsstärkste Mannschaft der Liga. Beste Werferin ist Julia Koss. Zum TSVO (Platz neun/17:27 Zähler: Bei der 29:32-Pleite im ersten Saisonvergleich haben die Ottobeurerinnen ein Duell auf Augenhöhe am Ende nur knapp verloren. Vor dem zweiten Aufeinandertreffen - diesmal in Unterfranken - sagt Coach Tibor Somogyi: "Wir haben in Bergtheim nur dann eine Chance, wenn wir die Angriffsmaschine des HSV nicht in Fahrt kommen lassen. Eine gute Abwehrarbeit wird ebenfalls nötig sein.” Somogyi muss auf die Langzeit-Verletzten Julia Schillinger und Alina Isselbächer verzichten. Auch Juliane Gaum fehlt.

 

Mit freundlicher Genehmigung der Memminger Zeitung (dp)

 

 

Diesen Beitrag teilen