Die Nummer 1

im Allgäu

Handball-Bayernliga Im letzten Spiel vor dem Rückzug gelingt den TSVO-Frauen ein Kantersieg

 

Ottobeuren   Die Bayernliga-Handballerinnen des TSV Ottobeuren (TSVO) haben die Saison mit einem 33:22 (18:8)-Kanterheimsieg gegen den TSV Ismaning sportlich erfolgreich beendet. In der Abschlusstabelle belegen sie mit 19:33-Punkten den neunten Platz. Wie berichtet, ziehen sie sich nun aber wegen massiven Spielermangels in die Landesliga zurück.

Zur Partie gegen Ismaning: Nach einem ausgeglichenen Beginn (4:4) gaben die Ottobeurerinnen bis zur Zehn-Tore-Pausenführung klar den Ton an. Nach 43 Minuten führten die überlegenen Gastgeberinnen bei ihrer Bayernliga-Abschiedsvorstellung dann sogar mit 14 Treffern Vorsprung (28:14). Schlussendlich gewannen die Allgäuerinnen, bei denen das Trio bestehend aus Cosima Eckermann, Regina Bari-Nagy und Lena Keßler mit exakt zwei Dritteln aller TSVO-Tore starke Akzente setzte, vollauf verdient mit 33:22. (dp)

 

TSVO-Frauen Jessica Hecker, Birgit Gerl – Isabel Puttner, Regina Bari-Nagy (7 Tore/davon 3 Siebenmeter), Julia Reisacher (1), Nadine Kofler, Jana Epple (2), Ardiana Merditaj (2), Lena Keßler (8/3), Celine Würdinger (6/1), Pia Hitzlberger, Cosima Eckermann (7)

 

Mit freundlicher Genehmigung der Memminger Zeitung (dp)

Diesen Beitrag teilen