Die Nummer 1

im Allgäu

Handball-Landesliga TSVO-Frauen gewinnen torreiches Heimspiel gegen Simbach

 

Ottobeuren   Erster Sieg im vierten Spiel: Die Landesliga-Handballerinnen des TSV Ottobeuren haben den TSV Simbach in eigener Halle mit 31:29 (16:15) besiegt. In der Tabelle belegen sie nun mit 2:6-Zählern den zehnten Platz. Zum Spiel: In der ersten Halbzeit bewegten sich die beiden Teams auf absoluter Augenhöhe. Zur Pause lagen die Ottobeurerinnen mit einem Treffer Abstand hauchdünn vorn. In der zweiten Hälfte ließ Trainer Tibor Somogyi sein Team dann mit einer   „Sechs-Null-Abwehr“ agieren, um die starken Simbacher Rückraum-Werferinnen einigermaßen zu neutralisieren. Die Partie blieb weiterhin ergebnisoffen (Zwischenstände 22:22/28:27). Sieben Minuten vor Schluss sah Sophie Pettinger nach einer Tätlichkeit gegen die Ottobeurerin Franziska Dittmann die Rote Karte. Danach sorgten Marie Bockius und und Ardiana Merditaj mit den TSVO-Toren Nummer 30 und 31 für den ersten Sieg im neuen Spieljahr. Bestnoten verdienten sich die zwölffache Torschützin Celine Würdinger und die sieben Mal erfolgreiche Kosovarin Merditaj. (dp)

 

TSVO Jessica Hecker, Alessandra Brunner (Torhüterinnen) – Melanie Würsig (2 Tore), Veronika Ramsauer (1), Julia Schmidbauer, Anna Keck (1), Marie Bockius (2), Lara Koren (1), Celine Würdinger (12 Tore/davon 5 Siebenmeter), Ronja Thierer (1), Franziska Dittmann (4), Ardiana Merditaj (7/2)

 

Mit freundlicher Genehmigung der Memminger Zeitung (dp)

 

Diesen Beitrag teilen