Die Nummer 1

im Allgäu

Handball-Bayernliga   Ottobeurer Männer nehmen am Samstag Abend in Haunstetten die zweite Saison-Hälfte in Angriff

 

Ottobeuren Wiederaufsteiger TSV Ottobeuren startet am Samstag beim Top-Team TSV Haunstetten in die Rückrunde der Handball-Bayernliga. Das Spiel in der Sporthalle Haunstetten beginnt um 20 Uhr.

Die Gastgeber aus dem südlichen Augsburger Stadtteil haben ihr erstes Rückrunden-Match bereits absolviert und dieses in Unterhaching mit 28:27 gewonnen. Die Fuggerstädter belegen nun mit 16:10-Punkten den vierten Tabellenplatz. Auffällig ist, dass sie zu Hause bislang lediglich zwei ihrer fünf Spiele gewinnen konnten. Dies sollte aber nicht darüber hinweg täuschen, dass das Team von Trainer Stefan Ebert sehr ausgeglichen besetzt ist. Spielprägende Figuren sind die Rückraum-Werfer Alexander und Max Horner sowie Max Schnitzlein.

Zum TSVO: Kurz vor ihrem Rückrunden-Auftakt haben die Ottobeurer zwei Neuzugänge für den Rückraum vorgestellt: Aus dem rumänischen Satu Mare kommt der 28-jährige Montenegriner Dusko Trifunovic ins Unterallgäu. Fünf Jahre jünger ist der zweite „Neue“, Filip Matijevic, ein Kroate, der zuletzt für HRK Gorica am Ball war. Angesichts ihrer dünnen Personaldecke werden die Ottobeurer ihre beiden Neuzugänge schon in Haunstetten gut gebrauchen können. Denn Luca Kaulitz fällt wegen einer beim Testspiel in Dietmannsried erlittenen Sprunggelenksverletzung wohl bis zur Faschingspause aus. Und die Langzeit-Verletzten Micky Szücs und Fabian Wiblishauser fehlen ohnehin. Erst im Abschlusstraining fällt die Entscheidung, ob Keeper Thoran Mayer mitwirken kann. Positiv: György Szovszki ist wieder einsatzbereit. Coach Denny Berkessel sagt vor der Auftakt-Partie: „Wir müssen möglichst schnell in den Wettkampfmodus kommen, denn jetzt zählt jeder Punkt.“ Das Hinspiel verlor der TSVO mit 26:32. (dp)

TSVO   Torhüter Zoltan Varga (?), Dino Zubac, Thoran Mayer (?) - Feldspieler Patrick Kofler, Fabian Nägele, Filip Matijevic, Dusko Trifunovic, György Szovszki, Daniel Dündar, Karlo Tomic, Zsolt Novak, Michael Höbel, Christian Schaupp.                  

 

Mit freundlicher Genehmigung der Memminger Zeitung (dp)

 

Diesen Beitrag teilen