Die Nummer 1

im Allgäu

Handball-Landesliga Ottobeurer Frauen kassieren hohe Heimniederlage

 

Ottobeuren Die Landesliga-Handballerinnen des TSV Ottobeuren (TSVO) haben sich dem Spitzenteam SV München-Laim (SVM) in eigener Halle mit 20:36 (10:18) geschlagen geben müssen. Mit 2:10-Punkten sind sie nun auf dem drittletzten Tabellenplatz notiert.

Ardiana Merditaj und Marie Bockius brachten die Ottobeurerinnen schon früh mit 2:0 in Führung. Auch nach zehn Minuten (6:6) herrschte noch Optimismus auf Gastgeber-Seite. Je länger die Begegnung dauerte, desto deutlicher setzte sich aber die spielerische Cleverness der Laimerinnen durch. Nach der Pause (10:18) nutzten die Gäste dann etliche TSVO-Fehler zu einfachen Tempogegenstoß-Treffern. Eine Viertelstunde vor dem Ende hatte sich der SVM gegen die im Angriff zu ungeduldigen Ottobeurerinnen bereits einen 14-Tore-Vorsprung erarbeitet. Schlussendlich unterlagen die ersatzgeschwächten Allgäuerinnen trotz einer guten kämpferischen Einstellung mit 20:36. (dp)

 

TSVO Jessica Hecker, Alessandra Brunner (Torhüterinnen) – Melanie Würsig (1 Tor), Julia Schmidbauer, Gabi Köpf (2), Anna Keck (4), Marie Bockius (1), Lara Koren, Charlotte Heim, Franziska Dittmann (5), Ardiana Merditaj (7).     (dp)

 

 

Mit freundlicher Genehmigung der Memminger Zeitung (dp)

Diesen Beitrag teilen