Die Nummer 1

im Allgäu

 Auswärts beim TSV Vaterstetten mussten die Jungs am vergangenen Samstag, den 03. November am Ende eine knappe und unnötige Niederlage einstecken.

 

Nachdem die JSG bereits den Start des Spiels nicht unerheblich verschlafen hatte und nach rund 10 Minuten mit 7:3 zurück lagen, steigerten sie ihre Leistung in den kommenden Minuten deutlich. Der Lohn war, nachdem sie sich wieder herangekämpft hatten, eine 8:9 Führung zu Halbzeit.

 

Nach Wiederanpfiff gelang es den Jungs dann, an die Leistungen der ersten Hälfte anzuknüpfen. Daher war es die JSG, die dieses Mal zu Beginn dominierte und nach ungefähre 10 gespielten Minuten der zweiten Hälfte mit 14:18 in Front lag. Doch dann sollte es erneut einen deutlichen Umschwung in dieser Partie geben. Dieses Mal war es jedoch der TSV Vaterstetten, der mehr und mehr die Kontrolle gewann. In einer Auszeit zudem neu eingestellt und mit einigen taktischen Umstellungen gelang es dem Gastgeber, Tor um Tor aufzuholen. Die JSG war in dieser Phase augenscheinlich von der Rolle und ließ sich zudem von einigen unglücklichen Schiedsrichterentscheidungen weiter verunsichern. Auch taktische Veränderungen sowie eine Auszeit zum Ende des Spiels halfen nichts mehr und alles in allem ging das Spiel schließlich mit einer „bitteren“ Niederlage 21:18 verloren.

 

Für die JSG spielten: 
R. Bönsch, L. Grauer, S. Hörberg, D. More (7), D. Nagel, F. Pietschmann, L. Maier (5), D. Schmid, J. Keidler, S. Popp (2), D. Whyte (4), S. Osterrieder

Diesen Beitrag teilen