Die Nummer 1

im Allgäu

Weibliche D-Jugend beim LEW-Jugend Cup

 

Vergangenen Samstag fuhren wir voller Vorfreude zum LEW-Jugend Cup nach Schwabmünchen. Wie auch letztes Jahr meldeten wir uns als D-Jugend an, jedoch mussten wir auf unsere Spielerinnen des Jahrgangs 2003 verzichten, da man dort mit den neuen Jahrgängen antreten sollte.

 

Auch Torhüterin Steffi war verhindert, weswegen Laura, Lena und Jolin abwechselnd für sie einsprangen. Leider verloren wir die ersten vier Gruppenspiele, wobei wir uns jedoch in jeder Partie stets teuer verkauften und wir es dem Gegner oft nicht einfach machten, das Spiel für sich zu entscheiden. Doch es fehlte an der nötigen Konzentration, vor allem im Angriff.

 

Da auch Laura vor dem Spiel um Platz fünf gegen den Gastgeber Schwabmünchen gehen musste, hatten die Trainer Angelina Fröhlich und Lara Koren nur noch einen achtköpfigen Kader zur Verfügung und mussten kräftig umplanen. Man entschied sich zusammen mit Lena, dass sie das letzte Spiel noch einmal ins Tor geht, da sie viele Bälle und vor allem Tempogegenstöße entschärfen konnte und ein guter Rückhalt im Tor für die Mannschaft war.

 

Das Trainergespann motivierte das Team nun erneut, konzentriert zu spielen und auch trotz der schlechteren Voraussetzungen alles zu geben. Und dies schien zu fruchten. Trotz einem mageren 2:2-Stand nach 12 Minuten Spielzeit, zeigten die TSVO-Mädels Teamgeist und erkämpften sich in den letzten Minuten noch den Ausgleich, wodurch es zum 7-Meter-Werfen kam. Da der TSV SMÜ nicht traf und unsere Leonie souverän verwandelte, erreichten wir den 5.Platz im Turnier.

 

Auch die Pausen zwischen den Spielen wurden von uns genutzt und wir waren meistens in der Fotobox zu treffen oder draußen am Grillstand. Ebenfalls wurden die Spiele der anderen Mannschaften von uns mitverfolgt. Das spannende Finalspiel der männlichen D-Jugend war das abschließende kleine Highlight der Partien, worauf gleich die Siegerehrung folgte. Mit einer Urkunde und einer Menge McDonald’s Gutscheinen, rundeten wir dort den schönen Handballtag ab.

 

Das Turnier war super organisiert und wir freuen uns schon auf nächstes Jahr, in dem wir zum dritten Mal beim LEW-Jugend Cup teilnehmen wollen!

 

Dabei waren: Lisa Marie, Pauline, Lina, Leonie, Sonja, Hannah, Laura, Jolin, Lena und Linda

Diesen Beitrag teilen




Handballspiele der Weiblichen D-Jugend

am 13.03.2016

 

Am Sonntag hatten wir unser Heimturnier. Wir trafen uns schon 08:30 Uhr in der Turnhalle und waren alle noch recht verschlafen. Beim Umziehen und warm machen stieg die Nervosität, weil wir auch unsere letzten 2 Spiele gewinnen wollten. Um 09.30 Uhr begann unser Spiel gegen Pfronten, welche auf dem 3. Tabellenplatz waren. Wir begannen sehr unkonzentriert und spielten unsere Angriffe nicht mit der letzten Konsequenz zu Ende. Es dauerte ein paar Minuten bis wir unser erstes Tor erzielten. Unsere Trainerin war zur Halbzeit nicht ganz zufrieden mit unserer Leistung und auch durch unsere starke Bank konnten wir das Spiel sicher nach Hause bringen. Nach 30 Minuten und der Auswertung der Torschützen stand es 19:14 für uns. Somit fehlt nur noch ein Sieg für die weiße Weste.

Torschützen: Jolin, Julia, Lena, Lina, Linda, Lisa Marie

 

Danach begann für uns die Zeit des Wartens, denn unser zweites Spiel, welches auch das letzte Saisonspiel war begann erst um 12:30 Uhr gegen Kaufbeuren. Auch in diesem Spiel fanden wir nicht immer zu unserer Stärke, obwohl mit Kaufbeuren der Tabellenletzte unser Gegner war. Es spiegelte sich die lange Wartezeit und die Nervosität wider, weil man ja ungeschlagen bleiben wollte. Somit endete das Spiel 11:4 für uns, wobei wir diesmal nur 4 Torschützen hatten.

Torschützen: Jolin, Julia, Lisa Marie, Pauline.

 

Nach dem Abpfiff begann die Feier des ungeschlagenen Meisters. Viele haben den letzten Satz unseren Trainerin gar nicht mehr gehört: “Trotz nicht bester Leistung der ganzen Mannschaft haben wir beide Spiele für uns entschieden.”

 

Meister

Dieser Erfolg nahm seinen Anfang unter dem bisherigen Trainergespann Lara Koren und Alexandra Maier.

Die Eltern aller Spielerinnen gratulieren der Mannschaft und der jetzigen Trainerin Gabi Brugger.

Diesen Beitrag teilen




Tabellenführer!

Am 30.01.2016 trafen wir uns schon um 09.00 Uhr in der früh am Marktplatz, um zu unseren zwei Handballspielen in Pfronten zu fahren.

 

Nachdem wir uns gut aufgewärmt hatten, gingen wir hoch motiviert in die Partie, bei der wir erneut gegen die Mädels vom TSV Landsberg antraten. Linda war auch bei diesem Spiel flink und erzielte das erste Tor in den ersten 15 Minuten. Kurz darauf folgten wichtige Treffer von Jolin und Pauline. In der Abwehr verteidigten vor allem Lisa Marie und Linda gut, sodass nur wenige Bälle Richtung Tor flogen. Doch auch Steffi war an diesem Tag gut in Form und hielt fast alle Bälle, die trotz der gut stehenden Abwehr, torgefährlich wurden. Zum Schluss gewannen wir das Spiel verdient mit 9:4.

 

Beim zweiten Spiel an diesem Tag, überzeugten mehrere Feldspieler mit schönen Treffern. Das erfolgreiche Angriffspiel war jedoch vor allem durch das Zusammenspiel der Mannschaft gekennzeichnet. Und auch wenn die Abwehr mal etwas verpatzte, war eine gut haltende Steffi im Tor zur Stelle und machte viele Chancen der Gegner nichtig. Wir können froh sein, dass wir sie als Torhüterin haben! Insgesamt betrachtet, bewies die Mannschaft das ganze Spiel über Teamgeist und so konnten wir auch das vierte Spiel in Folge für uns entscheiden. Mit dem Endergebnis von 15:11 gingen wir erneut als Sieger vom Platz und kletterten an die Tabellenspitze!

Diesen Beitrag teilen




Erstes Turnier im neuen Jahr

Am 23.Januar 2016 trafen wir uns um 11.15 Uhr am Rathaus, um zu unserem ersten Hauptrundenturnier in Oberstaufen zu fahren. Alle waren pünktlich da und brachten gute Laune mit!

 

Im ersten Spiel war der TSV Landsberg unser Gegner. Beim Turnier davor, bei dem der TSVO spielfrei hatte, konnten sich die Mannschaft aus Landsberg gegen die beiden anderen Teams durchsetzen und haben somit 4 Pluspunkte auf ihrem Konto. Deswegen wollten wir von Beginn an konzentriert in das Spiel starten und keine Chancen liegen lassen. Und dies gelang uns auch. Schon nach ca. zehn Sekunden warf Leonie von Halblinks das erste Tor. Auch Julia, die auf Mitte spielte, erzielte einige schöne Treffer. In der Abwehr funktionierte alles weitgehend gut, wodurch unsere Gegner nur wenige Bälle einnetzen konnten. Leider bekam Soni auch eine gelbe Karte, weil sie ihre Gegenspielerin am Trikot zupfte! Doch auch Steffi hatte wieder einmal großen Anteil am Erfolg, da sie durch ihre gute Leistung das Tor nahezu zunagelte. Nach dem Spiel gingen wir mit dem Endergebnis von 14:7 und als glücklicher Sieger vom Platz.

 

Beim zweiten Spiel, gegen die SG Kaufbeuren/Neugabolz, ging uns nach einer, leider nur kurzen Pause, schon bald die Puste aus. Deswegen hatten wir anfangs noch Startschwierigkeiten und kamen nicht richtig ins Spiel. Doch dann schoss unsere blitzschnelle Außenspielerin Linda ein Tor von außen, wodurch gleich die ganze Mannschaft auf der Platte motivierter zur Sache ging. Die Abwehr blieb konstant gut, wodurch nur zwei Würfe innerhalb von 30 Minuten in unser Tor konnten! Im Angriff überzeugte nun vor allem Jolin, die von verschiedenen Positionen den Ball ins gegnerische Tor beförderte. Eine durchgehende gute Abwehr- und Teamleistung brachten, trotz des etwas müden Angriffsspiels, die Punkte aufs Ottobeurer Konto. Das Spiel konnte man mit 9:4 für sich entscheiden.

 

Es spielten: Jolin, Julia; Lisa Marie, Hannah, Leonie, Steffi, Linda, Pauline und Sonja

Diesen Beitrag teilen




Und weiter geht's !

Nach einer viel zu langen Winterpause geht es endlich wieder los. Die weibliche D-Jugend bestreitet am Samstag ihr erstes Hauptrundenturnier der Bezirksklasse in Kaufbeuren. Gegner dort werden die SG Kaufbeuren / Neugablonz, so wie der TSV Landsberg sein. Das Trainer-gespann und die Spielerinnen freuen sich auf die neuen Gegner und Herausforderungen und wollen an ihre guten Leistungen in der Vorrunde anknüpfen (4.Platz; 15:15 Punkte).

 

Dabei sind die Voraussetzungen optimal, um dieses Ziel zu erreichen. Jeden Donnerstag kann das Trainerduo Alexandra Mayer und Lara Koren auf einen meist kom-pletten Kader zurückgreifen, wodurch sich das Training am Effektivsten gestalten lässt. Selten entschuldigt sich eine Spielerin, schweren Herzens (aber dennoch immer rechtzeitig) für eine Trainingseinheit, an der sie wegen Krankheit oder anderen Aktivitäten nicht teilnehmen kann. Doch was machen die anderen? Die stehen über-pünktlich und voller Vorfreude um spätestens 16:40 Uhr in der Umkleide, schließlich soll man ja um 16:50 Uhr umgezogen und vorbereitet fürs Training sein! Unge-duldig müssen die Handballbegeisterten jedoch auf ihre Trainerinnen warten, da sie ohne Traineraufsicht die Halle nicht betreten dürfen und sich an diese Regel auch ohne Ausnahme (!) halten.

 

Wenn dann auch einmal eine der beiden Trainerinnen kurz vor 16:50 Uhr die Turnhalle betritt, kann es ja endlich mal losgehen, damit man heute auch noch zu etwas kommt! Blitzschnell wird das Hallenlicht angeklippst und schon werden die Tore aufgebaut, die Leibchen und Hütchen geholt, eine Sitzgelegenheit für die Trainer organisiert und natürlich packen alle mit an! Ein Traum für jedes Trainerherz!

 

Aber was passiert nächstes Jahr? Durch die neuen Jahr-gänge in der D-Jugend wird das junge Team auf zwei wichtige Spielerinnen des Jahrgangs 2003 verzichten müssen. Doch was machen die zwei dann? Da es beim TSV leider erst wieder eine weibliche A-Jugend und momentan keine C- oder B-Jugend gibt, haben sie keine Möglichkeit weiterhin am aktiven Spielbetrieb beim Verein, teilzunehmen.

 

Was also tun? Als sinnvollste Möglichkeit und beste Idee wurde eine Meldung der D- UND C-Jugend genannt. Dadurch können alle Mädels in ihrer, durch den DHB angegebene, Jugend spielen und die Jüngeren auch gleichzeitig bei den Älteren aushelfen, um ebenfalls Erfahrungen zu sammeln. Um den Versuch eine weibliche C-Jugend aufzubauen, nicht scheitern zu lassen, brauchen wir jedoch noch mehr handball-begeisterte Mädels oder diese, die es noch werden wollen. Und auch die weibliche D-Jugend kann bei einem elfköpfigen Kader noch Verstärkung gebrauchen.

 

Wenn du der Jahrgänge 2002 bis 2005 angehörst und Lust auf einen neuen Sport hast, dann komm vorbei und trainiere mit! Wir trainieren jeden Donnerstag von 16:50 Uhr bis 18:30 Uhr in der Grundschul-turnhalle in Ottobeuren. Wir freuen uns auf euch!

 

Die weibliche D- (und hoffentlich auch bald C-) Jugend

Diesen Beitrag teilen