Vereinsgeschichte

Juli 1948 gilt als Geburtsstunde der Ottobeurer Handballabteilung. Im Gasthof Mohren entschloss man sich, den neuen Verein zu gründen. Mit zwei Herren-, einer Damen- und einer Jugendmannschaft wollte man sich künftig an den Verbandspielen beteiligen. Ludwig Dreyer jun. wurde mit der Führung des jungen Vereins beauftragt. Den ersten öffentlichen Auftritt hatten die Ottobeurer Handballer bei einem Freundschaftsspiel gegen Memmingen. Ottobeuren verlor 6:10 gegen die Maustädter.



Der erste Triumph für den TSV Ottobeuren ließ aber auch nicht lange auf sich warten.


Aus dem Protokoll: Am Sonntag, den 13. November 1949 gelang es der 1. Handball-Mannschaft des TSVO durch einen Sieg über die 1. Handball-Elf von Markt Oberdorf, ungeschlagen die Allgäuer Meisterschaft zu erringen.


Der nächste große Erfolg konnte 1952/53 gefeiert werden: Die 1. Herrenmannschaft wurde Vize-Schwäbischer Meister und qualifizierte sich dadurch für die südbayerische Meisterschaft in München, wo man allerdings nicht überzeugen konnte.


Nach vielen Hochs und Tiefs, zahlreichen Vorstandswechseln und dunklen Jahren entwickelte sich der Verein über Jahrzehnte zur Handballhochburg im Allgäu. Heute hat der Verein 13 Mannschaften gemeldet: Jeweils zwei Damen- und Herrenmannschaften und 9 Jugendmannschaften.

 

 

Größte Erfolge des TSV Ottobeuren der letzten Jahre

 

Herren

  Liga-Historie:
  • 1992-1994 Bezirksliga
  • 1994-1998 Verbandsliga
  • 1998-1999 Bayernliga
  • 1999-2005 Regionalliga
  • 2005-2014 Bayernliga
  • 2014-2017 Landesliga
  • 2017-2018 Bayernliga
  • Seit 2018 Landesliga
  Meisterschaften:
  • Schwäbischer Meister 1994
  • Verbandsligameister 1998
  • Bayerischer Meister 1999
  Pokalsiege:
  • Bayern Pokalsieger 1994, 1999, 2008 und 2009


Damen

  Liga-Historie:
  • 2004-2005 Bezirksliga
  • 2005-2008 Bezirksoberliga
  • 2008-2012 Landesliga
  • 2012-2014 Bayernliga
  • 2014-2015 Landesliga
  • 2015-2018 Bayernliga
  • Seit 2018 Landesliga
  Meisterschaften:
  • Meister Bezirk Alpenvorland 2008
  • Meister Landesliga Süd 2012
  • Meister Landesliga Süd 2015